Leider kann der Labeldruck manchmal schwierig sein. Manchmal können sie falsch gedruckt werden, was es den Versanddienstleistern es unmöglich macht, sie zu scannen. Natürlich ist das nicht so, wie es sein soll! Um die bestmöglichen Druckeinstellungen zu gewährleisten, haben wir den SendCloud Print Client eingeführt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dieses Programm auf Ihrem PC / Mac und Ihrem SendCloud-Panel installieren und hinzufügen.

Es kann jedoch immer noch vorkommen, dass das Etikett falsch gedruckt wird. Sie können seitlich, vergrößert oder komprimiert gedruckt werden. In diesem Artikel erläutern wir, welche Druckereinstellungen Sie für zwei am häufigsten verwendeten Labeldruckern, den Zebra-Drucker und den Dymo-Drucker einrichten sollten.

Zuerst gehen Sie zu den "Druckeinstellungen". Sie können diese Schritte ausführen:

1) Gehen Sie auf das Windows-Symbol und zu den Einstellungen:

2) Jetzt gehen Sie zu "Geräte":

3) Dann gehen Sie auf "Drucker und Scanner":

4) Hier finden Sie Ihren Drucker und dann gehen Sie auf "Verwalten"

5) Im nächsten Schritt sehen Sie " Druckeinstellungen"

Im nächsten Bildschirm sehen Sie direkt die Optionen zum Drucken von Etiketten. Die Einstellungen für Ihren Zebra Labelwriter sollten folgendermaßen aussehen:

Nachdem Sie die Druckereinstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern.

Im nächsten Bildschirm sehen Sie direkt die Optionen zum Drucken von Etiketten. Die Einstellungen für Ihren DYMO Labeldrucker sollten folgendermaßen aussehen:

  1. Gehen Sie zu den Erweiterte einstellungen:


2. Hier wählen Sie bei Papiergröße für "1744907 4 in x 6 in":

3. Nachdem Sie die Druckereinstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern:

Did this answer your question?